Unsere Nager

Aus 1 wird 7 - eine kleine Campbell Geschichte
Nachricht
Allgemein
Kapitel 1



Wir gucken wie so oft in den Kleintieranzeigen im Internet und siehe da, 4 kleine Fellknäul die ein neues Zuhause suchen.

Leider gabs bei der Übergabe der Campbell Probleme und so hatten wir eine neue Art gefunden, die wird wollten, aber keinen weiteren Züchter, der welche abzugeben hatte. Wir suchten also weiter.



Kapitel 2



Es ist der 27.02.2009 und wir waren nun dabei uns zu unseren Dsungaren auch Campbell anzuschaffen. Nachdem wir kein Züchter fanden, gingen wir in eine Zoohandlung und waren von den kleinen so angetan, dass wir zwei mitnehmen.

Eigentlich wurde uns mal wieder (wie schon oft) gesagt es wären zwei Weibchen, aber schon beim Kauf wusste ich, dass dies wohl nicht zu traf. Aber da die Kleinen eh nicht zusammen leben sollten, war das auch egal und nun hatten wir ein Campbellpaar (w: Coco, m: Choco).



Kapitel 3



Heute ist der 15.02.2009 und nach einem langen Wochenende erwartete uns eine quieckende Überraschung.

Da unsere Hamster gesittet wurden über das WE, waren wir erstmal bei unserem verletzten Dsungaren, dem es schon wieder sehr gut geht, als uns aufgefallen war, das Coco sich sehr merkwürdig verhält.

Coco war komplett überdreht und rannte durch den Käfig, als wir sie rausholen wollten griff sie alles an was sich bewegte.

Endlich hatten wir sie in der Holzröhre, und da kam plötzlich ein leises quiecken aus der Schlafecke o.O

Leicht überrascht und verunsichert guckten wir nun in die Schlafhöhle und da lagen 6 kleine Babys.

Somit haben wir nicht nur ein Paar sondern auch gleich ein schwangeren Hamster bekommen.



Kapitel 4



Die kleinen wachsen und gedeihen, nach zwei Wochen haben alle die Augen auf und sind kleine laufende Wollknäul.

Sie fressen schon allein und trinken tun sie auch, aber trotzdem genießen sie es noch gesäugt zu werden. Den kleinen ist eigentlich egal was ihre Mutter macht, hauptsache sie können Milch bekommen^^

Die Mami ist auch wohl auf und schon ziemlich genervt, was man gut daran erkennt, dass sie sich ganz flach, damit auch niemand drunter kommt, in der Ecke hinterm Rad legt.

Die Kleinen sind aber auch sehr anstrengen, sie streiten ums Essen und klauen selbst der Mami alles aus dem Maul, dabei wirds dann auch schon mal lauter.

Zumindest essen sie alles was es zusätzlich zum Grundfutter gibt: Joghurt, Gurke, Insekten, getrocknetes Gemüse und Obst.



Als nächstes kommt ein Umzug auf die Familie zu, da langsam der Käfig für alle zu klein wird.



Kapitel 5 folgt

« zurück
Kommentare für Aus 1 wird 7 - eine kleine Campbell Geschichte
Keine Kommentare vorhanden
« zurück
Hosted by
badge

Partner


Script Copyright by ilch.de - Design Copyright by unsere-nager.de | Impressum & Haftungsausschluss | Kontakt | Letzte Änderungen
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits